Vita

GER

Philipp Thönes ist als Pianist und Komponist gleichermaßen erfolgreich.

Er ist Preisträger des Internationalen Novák-Klavierwettbewerbs in Tschechien und des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert. Beim Klavierwettbewerb International Global online Great Composers Competition erhielt er für die Darbietung des Klavierkonzerts in D-Dur von Joseph Haydn den 1.Preis. 2021 hat er als Auswahlkünstler von PIANONews-records seine erste CD mit Werken von Bach, Couperin, Schumann und eigenen Werken eingespielt. Er konzertiert regelmäßig im Theater Putbus, im Residenzschoss Mirow und im Kultursalon Preußenpark in Berlin.

Als Komponist führte er mit seinem Stück What Is Over There ? einen öffentlichen Diskurs mit Kit Armstrong in der Reihe Internationales Pianistenforum mit Alfred Brendel. Dem folgte ein Gesprächskonzert mit Kit Armstrong über die Orgelchoralvorspiele von J. S. Bach und deren Transkription für das moderne Klavier. 

Mit dem Klarinettisten Ruben Mirzoian gründet Philip Thönes 2021 das Duo Vox et Clavis um selten gespielte Werke, vornehmlich jüdischer Komponisten, des 20. Jahrhunderts bekannt zu machen. Das Duo gewann beim Interpretationswettbewerb Verfemte Musik in Schwerin den 1. Preis sowie den Sonderpreis Exilarte, der sie zu einem Sonderkonzert ins Wiener Konzerthaus führte. 

In Rostock geboren, wurde Philipp Thönes in der Young Academy Rostock gefördert und studiert seit Oktober 2020 Klavier in der Klasse von Professor Bernd Zack an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Er ist Stipendiat der „Studienstiftung des deutschen Volkes“